Gründerväter der SdJ

Beispielhaft seien hier einige Kameraden genannt, die maßgeblich zur Gründung der SdJ beigetragen haben:
(alphabetisch sortiert).

Ein Klick in der Spalte "Verweis" führt Sie zum Lebenslauf, soweit uns dieser vorlag.
Bei einigen Personen können Sie zwischen verschiedenen Ausführungen desselben wählen.

Name Verweis Bemerkung
Isolde Birkholz   1. Bundesmädelführerin der SdJ (1951 - 1954)
Ossi Böse Ossi der Boss
Ossi ist 80
Ossi wird 90
Kurzfassung
Bundesführer der SdJ (1951 - 1961),
Heimleiter am Heiligenhof (1952 - 1957),
Bundesführer der DJO (1957 - 1967),
Direktor des Hauses des Deutschen Ostens in Düsseldorf (1967 - 1988)
Wolfgang Egerter Nachruf Seit 1950 Mitbegründer der SdJ Landshut,
Leiter von SdJ und SL Landshut,
Mitbegründer von ASST und DAG,
Vorsitzender der Stiftung Sudetendeutsches Sozial- und Bildungswerk SSBW
Dr. Herbert Fleißner Lebenslauf Mitbegründer der SdJ Salzburg,
Beauftragter für die jungen Sudetendeutschen in Österreich,
Verleger (Bogen Verlag), Vorsitzender der Verlagsgruppe Langen-Müller (16 Verlage), Amalthea-Verlag Wien, Ullstein-Verlag,
Mitbegründer der Sudetendeutschen Zeitung,
Mitglied des SL Bundesvorstandes,
Abgeordneter der Sudetendeutschen Bundesversammlung
Sepp Großschmidt Lebenslauf Gründungsmitglied von SL, SdJ, DJO und des Sudetendeutsches Sozialwerkes,
maßgebliche Rolle beim Erwerb des Heiligenhofs,
AG Sudetendeutscher Turner,
Mitarbeit in SdJ und DJO
Gretl Hajek Unser Idol
Zum 75-sten
Erzieherin,
der gute Geist am Heiligenhof (1952 -1969),
SdJ-Bundesmädelführerin (1954 - 1957)
Prof. Erich Hans Lebenslauf Böhmerwaldjugend,
Heimatverband der Böhmerwäldler / Deutscher Böhmerwaldbund,
Zeitschrift Hoam! und Wanderstecken,
BdV und SL
Robert Heger   SdJ-Landesgruppenführer Schleswig/Holstein (1952)
Seff Heil Lebenslauf Egerlandjugend
Dr. Walther Hensel Kurzbiographie Finkensteiner
Helmut Hölzl   SdJ-Landesgruppenführer Niedersachsen (1954 - 1955)
Willi Horak   letzter Verbandsjugend-Dietwart des Deutschen Turnverbandes im Sudetenland,
Jugendvertreter im ersten Arbeitsausschuss der sudetendeutschen Turner u. Turnerinnen,
DJO-Landesführer von Hessen (ab 1950 - ?)
Erich Kukuk Der Waldläufer
Lebenslauf, Tabelle
SdJ- und DJO- Landesführer Bayern (1952 - 1957),
Heimleiter des Heiligenhofs (1957 - 1994)
Walter Kukula   SdJ-Bundesgruppenführer (1950 - 1951)
Erich Ludwig   SdJ-Landesgruppenführer Berlin (1952)
Rolf (Peter) Nitsch Unser Peter
Lebenslauf
Pädagoge und Schriftsteller
Horst Pobel Lebenslauf 1. Landesgruppenführer der SdJ Berlin (1949 - 1959),
Wahl zum Landesobmann der SL (1980)
Walter Richter Lebenslauf SdJ Freising, Bezirksgruppenführer der SdJ Oberbayern,
Finanzverwalter der SdJ-Bayern,
Bundesschatzmeister der DJO,
1. Vorsitzender des Jugendförderungswerks Waldkraiburg
Herbert Schmidt Lebenslauf Mitbegründer und Vorsitzender Sudetendeutsches Sozialwerk,
Heimatkreisbetreuer Komotau
Willi Schultes   SdJ-Landesgruppenführer NRW (1949 - 1958),
DJO-Landesführer NRW (1958 - ?)
Leo Stöhr   SdJ-Landesgruppenführer Hessen (1950 - 1951)
Otto Thuma Lebenslauf, kurz SdJ-Mitarbeiter seit Gründungszeit,
hauptamtlicher Mitarbeiter am Heiligenhof (1952 - 1959),
1. Heimleiter am Haus Sudetenland in Waldkraiburg (1959 - 1966),
Finanzsachbearbeiter in der SL-Bundesgeschäftsstelle
Sepp Waller Lebenslauf, kurz Mitbegründer der SdJ und DJO,
SdJ-Landesgruppenführer Hessen (1952 - 1956),
Bürgermeister der Stadt Frankenberg (1966 - 1984)
Toni Wuschek   Beauftragter der SL für Sudetendeutsche junge Landsmannschaft,
1. SdJ-Landesgruppenführer Bayern (1949 - 1950),
Leiter SL-Büro USA,
1. Leiter Sudetendeutsches Archiv

    Home