Meilensteine der SdJ - Gründung

21. August 1949 Erste überörtliche Begegnung von Jugendleitern in Forchheim.
Beschluss zur Bildung einer Sudetendeutschen Junglandsmannschaft, als Nachwuchsorganisation der SL.
Lodgman beauftragt Toni Wuschek mit Aufbau.
Jahreswende 1949 / 50 1. Winterlager auf dem Purtschellerhaus oberhalb Berchtesgaden mit Teilnehmern aus Deutschland und Österreich.
04. / 05. März 1950 Gründung der SdJ:
Treffen von sudetendeutschen Jugendleitern in Ingolstadt.
Entscheidung für die bündische und eigenständige Jugendarbeit sowie Umbenennung in Sudetendeutsche Jugend (SdJ).
Pfingsten 1950 Zeltlager der SdJ zum 1. Sudetendeutschen Tag in Kempten.
Mit 300 sudetendeutschen Jugendlichen aus Deutschland und Österreich.
14. Juni 1950 Obhutserklärung des Deutschen Bundestages über die sudetendeutsche Volksgruppe.
04. August 1950 Wiesbadener Abkommen zwischen
General Lev Prchala, Tschechischer Nationalausschuss im Exil, London und
Dr. Lodgman von Auen, Richard Reitzner und Hans Schütz für die sudetendeutsche Volksgruppe.
05. August 1950 Charta der deutschen Heimatvertriebenen.
August 1950 Zeltlager Gaisthal:
Hier trafen sich die Verantwortlichen aus allen Ländern einschließlich Westberlin, um Inhalt und Formen der neuen Gemeinschaft zu beraten und die Umsetzung der in Ingolstadt formulierten Grundsätze zu beschließen.
Weihe der Traditionsfahnen durch Dr.Lodgman in Stadlern.
1950 1. Jugendleiterlehrgang des Bayerischen Jugendringes für die heimatvertriebene Jugend in Niederpöcking.
Pfingsten 1951 2.Sudetendeutscher Tag in Ansbach.
Wahl von Ossi Böse zum Hauptjugendführer und Isolde Birkholz zur Mädelführerin.
Um Böse bildete sich ein engerer Leitungskreis mit Erich Kukuk, Gretl Hayek und Rolf Nitsch, Wolfgang Egerter.
Dieser Leiterkreis legte über viele Jahre die Grundlinien der SdJ - Arbeit fest.
August 1951 2. Zeltlager Waldmünchen.
August 1951 Zeltlager in Dinkelsbühl:
1. Abnahme der SdJ - Leistungsabzeichen,
der Beschluss Ärmelwappen einzuführen.
Oktober 1952 Beitritt zur Deutschen Jugend des Ostens (DJO) als Bundesgruppe Sudetendeutsche Jugend.
Pfingsten 1956 Bekenntnis der Jugend zum Sudetendeutschen Tag 1956 in Nürnberg.
Pfingsten 1959 Sudetendeutscher Tag Wien:
Übertragung des sudetendeutschen Vermächtnisses durch Dr.Lodgman an die Sudetendeutsche Jugend.
06. Juni 1960 Botschaft an die tschechische Jugend -- Aufforderung zur Partnerschaft.

    Home